Leonardo Navarro

Tenor

Der chilenische Tenor Leonardo Navarro debütierte 2011 an der Oper seiner Heimatstadt Concepción in Rossinis Il Signor Bruschino, wo er unter anderem als Monstratos (Mozart: Die Zauberflöte), Messagiero (Verdi: Aida) zu hören war. Weitere Auftritte führten ihn in verschiedene Opernhäuser Südamerikas, wo er unter anderem als Conte d’Almaviva (Rossini: Il Barbiere di Siviglia),Cassio(Verdi: Otello), Goro (Puccini: Madama Butterfly), und Remendado (Bizet: Carmen) zu hören war. An der Oper der chilenischen Hauptstadt Lima debutierte er 2016 als Pong (Puccini: Turandot).

Seit 2017 gehört er dem Ensemble der Wiener Staatsoper an, wo er als Tichon(Janácek: Kátja Kabánova) sein Debut gab. Seitdem interpretierte er an der Wiener Staatsoper Rollen wie Herault de Séchelles(von Einem: Dantons Tod), Basiliound Don Curzio (Mozart: Le Nozze di Figaro), Borsa (Verdi: Rigoletto) und 1. Gralsritter (Parsifal). Außerdem sang er in der Spielzeit 2018/2019 Normanno in der Premiere von Donizetti’s Lucia di Lammermoor und in der letzten Premiere der Spielzeit, Verdi’s Otello, den Rodrigo.

Repertoire

Upcoming Performances

  • Prinz

    Deutscher: Cinderella

    Wiener Staatsoper
    Oktober 2019

  • Tenor

    Ensemblematinée

    Wiener Staatsoper
    15. Dezember 2019